Wer wir sind

Der Waldgärtner ist eine Solidarische Landwirtschaft, die es seit 2009 gibt. Hier in Bayern waren wir die erste CSA (Community Supported Agriculture).

Angefangen haben wir tatsächlich mit einer Waldgärtnerei, 2011 folgte die Pacht einer Gärtnerei mit Gewächshaus, und 2013 kam ein weiterer Standort in Höhenkirchen hinzu. Seit diesem Jahr sind wir ganz in Höhenkirchen. Die Gärtnerei wird von den Beiträgen unserer Mitglieder getragen. Durch diese Form des solidarischen Wirtschaftens arbeiten wir unabhängig von vielerlei marktwirtschaftlichen Zwängen. Wir versorgen mit unserem ökologisch angebauten Gemüse derzeit rund 150 Menschen.

An vier Verteilstationen (in der Wehrelestr. 24, in der Schrenkstr. 9, im Impact Hub in der Gotzingerstr. und direkt in der Gärtnerei in Höhenkirchen) kann unser Gemüse abgeholt werden.

Wir bauen zwischen März und November rund 40–50 Gemüsearten an. Eine Vielzahl an Salaten, Kräuter, Kohl, Zucchini, Gurken, Zuckerschoten, Bohnen, Paprika, Chili, Brokkoli, Weißkohl, Auberginen und und und. Dazu kommen nochmal rund 40–50 Sorten köstliche Tomaten, alles alte samenfeste und geschmacksintensive Sorten, auf die wir besonders stolz sind.